Personen | Personen nieuwe site | Google | Route | Contact Login 
Opleidingsonderdelen 2010-2011  
    

Nationale en regionale variëteiten van het Duits
 
Academiejaar:2010-2011
Code opleidingsonderdeel:FLWTLD0400
Semester:1e semester
Studiepunten:4
Uren Studietijd:112
Uren theorie:30,00
Uren praktijk:
Uren andere:
Deeltijds programma:1/2
Titularis(sen)Tom Smits
Taal waarin de cursus wordt gedoceerd:Duits
Info semesterexamen:examen in het 1ste semester
Info contractrestrictie:



1. Aanvangscompetenties (begintermen)
*Algemene competenties
- fundierte Deutschkenntnisse
- Grundkenntnisse der Linguistik

(NL: degelijke kennis van het Duits en basiskennis linguïstiek)


*Volgtijdelijkheid
Niet gedefinieerd




2. Eindcompetenties (eindtermen)
Der Kurs beschäftigt sich mit regionaler Variation im Deutschen auf den Ebenen der Dialekte, der regionalen Umgangssprachen und der (polyzentrischen) deutschen Standardsprache(n). Er soll Einsicht vermitteln in die vielfältigen Ausprägungen, Varietäten genannt, des Deutschen.

(NL: De cursus behandelt regionale variatie in het Duits op het niveau van de dialecten, de regionale omgangstalen en de -polycentrische- Duitse standaardtaal/-talen. De cursus verschaft inzicht in de veelsoortige verschijningsvormen, "Varietäten" genoemd, van het Duits.)



3. Inhoud
"Ein Berliner tritt in Wien in einen Laden und verlangt eine Reisemütze. Der Verkäufer berichtigt ihn:'Sie wünschen eine Reisekappe' und legt ihm einige vor. Der Berliner bemerkt:'Die bunten liebe ich nicht.' Der Verkäufer übersetzt dies in sein Deutsch:'Die färbigen gefallen Ihnen nicht.' Denn der Wiener liebt nur Personen, aber nicht Sachen. Der Berliner fragt schließlich:'Wie teuer ist diese Mütze?' und macht sich unbewußt wieder eines groben Berolinismus schuldig. Teuer bedeutet ja doch einen den normalen übersteigenden, übertrieben hohen Preis (...) Der Wiener sagt nur: Was kostet das? Der Berliner sucht die Kasse und findet eine Aufschrift Kassa. Er verläßt den Laden, weil es früh ist, mit dem Gruß:'Guten Morgen!' und erregt die Verwunderung des Wieners, der diesen Gruß nur bei der Ankunft, aber nicht beim Abschied gebraucht. Der Wiener selbst erwidert den mit Ich habe die Ehre! Guten Tag! was wieder den Berliner in Erstaunen versetzt" (Paul Kretschmer, Wortgeographie der hochdeutschen Umgangssprache, 1918)

Nach einer Beschreibung des Deutschen aus internationaler Perspektive und einer Definition seiner unterschiedlichen Realisierungsformen wird die areale Gliederung der deutschen Dialekte und deren soziolinguistische Funktion besprochen.
Anschließend beschäftigen wir uns mit den Kennzeichen und der Funktion des regionalen Substandards und seiner Abgrenzung gegenüber den Dialekten einerseits und der deutschen Standardsprache andererseits.
Ebenfalls werden Normprobleme im Standarddeutschen wie mögliche Ost-West- und Nord-Süd-Unterschiede, österreichische und schweizerische Besonderheiten usw. behandelt.
In den (Kurz)Referaten der TeilnehmerInnen werden die in der Einführung vorgestellten Grundzüge am Beispiel konkreter Fallstudien vertieft.

(NL: Na een beschrijving van het Duits uit internationaal perspectief en een definitie van zijn verschillende realisatievormen wordt de geografische indeling van de Duitse dialecten en hun sociolinguïstische functie besproken. Vervolgens behandelen we de aspecten en de functie van de regionale substandaard en diens afbakening tegenover de dialecten enerzijds en de Duitse standaardtaal anderzijds. Eveneens worden normproblemen in het Standaardduits zoals mogelijke oost-west- en noord-zuid-verschillen, Oostenrijkse en Zwitserse bijzonderheden enz. besproken. In de (korte) referaten van de deelnemers worden de hoofdlijnen die in de inleiding gepresenteerd werden a.h.v. concrete voorbeelden uitgediept.)



4. Werkvormen
Contactmomenten:
  • Seminaries



  • 5. Evaluatievormen
    Examen:
  • Schriftelijk zonder mondelinge toelichting

  • Presentatie


    6. Noodzakelijk studiemateriaal
  • Kurzskript Areallinguistik: nationale und regionale Varietäten des Deutschen. Antwerpen: Universitas.
  • König, Werner (letzte Ausgabe): dtv-Atlas deutsche Sprache . Deutscher Taschenbuch Verlag.



  • 7. Facultatief studiemateriaal
    Ammon, Ulrich: Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Problem der nationalen Varietäten. Berlin, New York: de Gruyter.


    8. Studiebegeleiding
    Vor, nach und während des Seminars, während der wöchtenlichen Sprechstunde und nach Vereinbarung

    (NL: Voor, na en tijdens de seminaries, tijdens het wekelijkse spreekuur en op afspraak




    laatste aanpassing: laatste aanpassing: 25/06/2010 14:19 tom.smits